CDU erreicht mit der nun überarbeiten Gebührensatzung ihr Ziel, die Sulzbacher Vereine wieder von Gebühren für die Benutzung gemeindeeigener Einrichtungen zu befreien.

Endlich sind bei Veranstaltungen der Sulzbacher Vereine die 2013 eingeführten Nutzungsgebühren für gemeindeeigene Einrichtungen wie das Bürgerzentrum und die Eichwaldhallen wieder vom Tisch. Ebenso fallen für Sulzbacher Vereine und Institutionen künftig keine Gebühren mehr für die Nutzung von gemeindeeigenem Inventar wie Tische, Stühle und Bierzeltgarnituren an.

In den vergangenen Jahren wurden in Sulzbach erkennbar weniger Veranstaltungen von den Vereinen durchgeführt, da sie neben dem ehrenamtlichen Engagement auch noch die finanzielle Belastung aus den Nutzungsgebühren stemmen mussten – das war für viele nicht mehr leistbar. Diese absehbaren Negativeffekte auf das ansonsten so aktive gesellschaftliche Leben in Sulzbach hatte die seinerzeit noch in der Opposition befindliche CDU schon bei Erlass der Gebührenordnung kritisiert.

„Die CDU hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, das Vereinsleben und die öffentlichen Veranstaltungen der Sulzbacher Vereine wesentlich zu unterstützen. Viele Vereine sind auf Überschüsse aus solchen Veranstaltungen angewiesen, um ihre Jugendarbeit oder die Anschaffung von dringend benötigten Materialien mit zu finanzieren.“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Matthias Brandt. So verbucht er es denn auch als Erfolg seiner Partei, dass die Sulzbacher Vereine nun wieder ohne Gebühren die Räumlichkeiten und Hallen der Gemeinde für Veranstaltungen nutzen können.

Scroll to Top